Sennalpen im Allgäu - Die-Allgäuseiten.de

Ihr Informations-, Ausflugs- und Freizeitportal für’s Allgäu

Hohenschwangau im Allgäu
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Das Allgäu

Sennalpen im Allgäu

Eine Sennalpe ist eine Alpe, auf der Kühe gehalten werden, deren Milch direkt auf der Alpe zu Käse verarbeitet wird.
Ein Senn ist ein Hirte, der sich außer um die Betreuung des Viehs auch um das "Käsen" - also auf die Herstellung von Käse - kümmert.

Alpe in den Oberallgäuer Bergen

Sennalpen im Balderschwanger Tal


Alpe Gschwend
Die Alpe Gschwend steht auf 1.050 Metern Höhe und wird bewirtschaftet von Juni bis September.
Die Besucher können auf der Alpe ihre Brotzeit genießen. Die Besichtigung der Käserei ist nach einer Voranmeldung möglich.


Alpe Lappach
Die Alpe liegt im Balderschwanger Tal auf 1015 m Höhe.
Sie hat von Juni bis September geöffnet.
Die Besucher können auf der Alpe ihre Brotzeit genießen. Das Zusehen beim Käsen ist nach einer vorherigen Anmeldung möglich.


Alpe Oberbalderschwang
Die Alpe Oberbalderschwang steht auf circa 1.350 Metern Höhe auf dem Gebiet Österreichs. Sie wird bewirtschaftet von Anfang Juni bis Mitte September.
Die Besucher können auf der Alpe ihre Brotzeit genießen. Die Besichtigung der Käserei ist möglich.


Alpe Spicherhalde
Auf 1.478 Metern Höhe liegt die Alpe Spicherhalde.
Die Besucher können auf der Alpe eine Brotzeit zu sich nehmen. Das Zusehen beim Käsen ist nach der vorherigen Anmeldung möglich.


Alpe Unterbalderschwang
Die Alpe Unterbalderschwang steht auf circa 1.070 Metern Höhe. Sie wird bewirtschaftet von Mai bis Oktober.
Die Besucher können auf der Alpe ihre Brotzeit genießen. Die Besichtigung der Käserei ist nach einer Voranmeldung möglich.


Höflealp
Die Höflealp steht auf 1.050 Metern Höhe im Talbereich des Skigebiets. und wird bewirtschaftet von Mai bis September.
Die Besucher können auf der Alpe ganzjährig ihre Brotzeit genießen. Die Besichtigung der Käserei ist nach einer Voranmeldung auch für größere Gruppen möglich.


Sennalpen im Gunzesrieder Tal


Alpe Derb
Auf circa 900 m Höhe steht die Alpe Derb.
Hier werden täglich ca. 300 Liter Milch zu Sennalpkäse und Butter verarbeitet.
Von Mitte Mai bis Mitte Oktober wird die Alpe bewirtschaftet.
Als Brotzeit gibt es hier selbsterzeugten Käse- und Milchprodukte. Diese gibt es hier auch zum Mitnehmen.


Alpe Gerstenbrändle
Auf 1.000 m Höhe liegt die Sennalpe Gerstenbrändle.
Hier werden Bergkäse, Tilsiter und Romadur hergestellt, so daß man bei der Brotzeit mehrere Käsearten aus eigener Herstellung genießen kann.
Es besteht die Möglichkeit zur Übernachtung nach Voranmeldung.


Alpe Helmingen
Die Sennalpe Helmingen steht auf circa 1.200 Metern Höhe. Sie hat von Ende Mai bis September ganztägig geöffnet.
Hier besteht die Möglichkeit zum Erwerb und zur Verköstigung von selbsterzeugten Produkten wie Bergkäse, Milch, Butter und Most. Die Besichtigung der Käserei ist möglich.


Alpe Lache
Die Alpe Lache steht auf österreichischem Grund auf 1.200 m Höhe.
Sie wird von Juni bis September bewirtschaftet. In dieser Zeit ist die Einkehr in der Alpe möglich.


Alpe Oberberg
Die Sennalpe wird von Anfang Juni bis Mitte Oktober bewirtschaftet. Bei einer Brotzeit auf der 1.350 m hoch gelegenen Alpe kann man die selbst hersgestellten Milch- und Käseprodukte genießen.
Frühaufsteher haben die Möglichkeit, dem Senner beim Käsen über die Schulter zu schauen.


Sennalpe Scheidwang
Auf circa 1.300 m Höhe im Gunzesrieder Tal steht die Scheidwang-Alpe.
Ende Mai bis Mitte Oktober wird die Alpe bewirtschaftet. In dieser Zeit erhält man hier auch eine Brotzeit.


Alpe Vorsäß III
Auch auf dieser Sennalpe ist es möglich, nach Voranmeldung dem Senner beim Käsen zuzusehen.
Bewirtschaftet wird die auf 900 m Höhe liegende Alpe Vorsäß III von Anfang Juni bis Ende September.


Sennalpen in den Hindelanger Tälern


Alpe Laufbichl
Anfang Juni werden bis zu 60 Kühe und 40 Rinder auf die Sennalpe aufgetrieben. Außerdem sömmern hier noch über 30 Schweine, die im Freilauf gehalten werden. Die Weideflächen liegen auf 1.250 bis 2.000 m Höhe. Über den Sommer werden ca. 1000 Laib Sennalp-Bergkäse im Rucksack-format von 4 - 5 kg sowie Hirtenkäse und Bergbutter hergestellt.
Es besteht die Möglichkeit zur Einkehr für eine Brotzeit und auch für das Zuschauen beim Käsen.


Alpe Mitterhaus
Auf 1.085 m Höhe steht diese Sennalpe. Hier sömmern von Juni bis Oktober 20 Kühe, 50 Stück Jungvieh, 15 Schweine und auch ein Pferd.
Es besteht hier die Möglichkeit, nach der Voranmeldung beim Käsen zuzuschauen. Eine Brotzeit ist hier ebenfalls erhältlich.


Sennalpen in den Immenstädter Alpen


Alpe Gund
Die Alpe Gund ist eine Galtalpe (Jungvieh-Alpe). Sie ist die höchstgelegene Alpe in den Immemstädter Alpen.
Geöffnet hat sie vom 1. Juni bis zum 30. September täglich; bei schönem Wetter sogar bis etwa Mitte Oktober.
Im Winter ist sie an den Wochenenden geöffnet.
Es gibt auf der Alpe eine durchgehend warme Küche und Brotzeiten. Eine Übernachtung ist nur nach einer Voranmeldung möglich.


Alpe Hochried
Die Alpe Hochried wird bewirtschaftet von Ende Mai bis Mitte September und ist in dieser Zeit Heimat von ca. 30 Milchkühen.
Es besteht hier die Möglichkeit, nach der Voranmeldung beim Käsen zuzuschauen. Eine Brotzeit ist hier nicht erhältlich.


Alpe Mittelberg
Auf 1.300 m Höhe liegt die Alpe Mittelberg.
Die Besucher können auf der Alpe ihre Brotzeit genießen. Die Besichtigung der Käserei ist für kleine Gruppen nach einer Voranmeldung möglich.


Alpe Obere Kalle
Die Alpe Obere Kalle liegt auf 1.200 m Höhe.
Sie ist eingeschränkt ganzjährig geöffnet. Es besteht hier die Möglichkeit für eine Übernachtung und für eine Brotzeit.
Die Besucher können auf der Alpe ihre Brotzeit genießen. Das Zusehen beim Käsen ist nach einer vorherigen Anmeldung möglich.


Sennalpen rund um Oberstaufen


Alpe Sonnhalde
Die Alpe Sonnhalde erhielt im Jahr 1990 die Demeteranerkennung. Sie ist von Anfang April bis Ende Oktober geöffnet.
Im Mittelbachtal bei Oberstaufen auf knapp über 900 Meter Höhe liegt die Alpe Sonnhalde.
Brotzeitgäste sind hier herzlich willkommen. Das Käsen ist nach einer vorherigen Anmeldung möglich.


Alpe Unteregg
Von Anfang Juni bis Mitte September hat die Alpe Unteregg bei Steibis geöffnet.
Die Brotzeit besteht aus Produkten aus eigener Herstellung.


Hompessenalpe
Die Hompessenalpe steht auf 1.050 Metern Höhe. Sie gehört zum Anwesen Kalzhofen. Hier kann man im Direktverkauf Milch- und Käseprodukte erwerben.
Eine Brotzeit kann man hier nicht erhalten, dafür ist jedoch hier möglich, nach Voranmeldung beim Käsen zuzusehen.


Rindalpe Nord
Die Rindalpe Nord liegt auf 1.244 Metern Höhe. Die Alpe liegt im Ehrenschwangertal zwischen Steibis und Immenstadt.
Sie ist geöffnet von Mitte Juni bis Mitte September. Es besteht hier die Möglichkeit, Käseerzeugnisse zu erwerben.
Es ist bedingt möglich, hier nach Voranmeldung beim Käsen zuzuschauen.


Waltner's Alp
Die Waltner's Alp liegt oberhalb von Steibis.
Die Alpe hat von Mai bis Ende September geöffnet. Hier besteht die Möglichkeit zum Einnehmen einer Brotzeit. Das Übernachten ist nicht möglich.


Sennalpen in den Oberstdorfer Tälern


Alpe Oberau
Die Alpe liegt im Trettachtal auf 1006 m Höhe, angeschlossen ist die Jungviehalpe Untermädele auf 1200 -1650 m Höhe.
Sie wird von Ende Mai bis Mitte Oktober bewirtschaftet.
Die Besucher können auf der Alpe ihre Brotzeit genießen. Das Zusehen beim Käsen ist nach der vorherigen Anmeldung möglich.


Alpe Schrattenwang
Die Alpe steht am Söllereck bei Oberstdorf.
Die Besucher können auf der Alpe ihre Brotzeit genießen. Das Zusehen beim Käsen ist nach der vorherigen Anmeldung möglich.
Die Gäste werden hier fast das ganze Jahr über bewirtet.


Sölleralp
Die Sölleralp findet man auf circa 1.500 Metern Höhe unterhalb des Söllerecks. Sie wird bewirtschaftet von Anfang Juni bis Ende Oktober.
Die Besucher können auf der Alpe ihre Brotzeit genießen.


Schlappold-Alpe
Die Alpe Schlappold liegt im im Naturschutzgebiet Fellhorn auf 1.760 Metern Höhe. Sie ist die größte und höchstgelegene Sennalpe im bayerischen Alpenraum.
Die Besucher können während der Sommermonate (Mitte Juni bis Anfang Oktober) auf der Alpe ihre Brotzeit genießen. Das Zusehen beim Käsen ist nach der vorherigen Anmeldung möglich.


Sie vermissen eine Sennalpe aus dem Allgäu? Schicken Sie eine kurze E-Mail an webmaster@die-allgaeuseiten.de mit einem Link zu den Internetseiten oder weiteren Informationen zu dem Angebot. Sollte der Vorschlag für DIE-ALLGÄUSEITEN.DE relevant sein, werden wir Ihren Vorschlag gerne mit aufnehmen.
© Die-Allgäuseiten.de, Markus Hannig, 2004-2020
Zurück zum Seiteninhalt