Schutz vor Einbrechern - Die-Allgäuseiten.de

Ihr Informations-, Ausflugs- und Freizeitportal für’s Allgäu

Herbst im Allgäu
Weitere interessante Homepages rund ums Allgäu: Die Kinder-Allgäuseiten | Familienausflüge im Allgäu | Gedanken | Wanderportal Allgäu
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Urlaub im Allgäu

So schützen Sie sich im Winterurlaub vor Einbrechern

Im Winter gibt es viele Möglichkeiten, um im Allgäu Urlaub zu machen. So sind insbesondere die zahlreichen Skigebiete der Region bei Touristen sehr beliebt.
Leider ist der Winter nicht nur die ideale Jahreszeit für Wintersportler, sondern auch für Einbrecher. Denn die meisten Einbrüche geschehen in Deutschland im Winter. Das liegt daran, dass die Einbrecher in der dunklen Jahreszeit sehr früh im Schutz der Dämmerung agieren können. Aus diesem Grund sollten Sie vor der Fahrt in den Winterurlaub für angemessene Sicherheitsmaßnahmen sorgen. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen wie Sie dabei vorgehen sollten.

Skifahren in Balderschwang

Lassen Sie sich von Experten beraten

Um das aktuelle Sicherheitslevel Ihres Hauses zu analysieren und angemessene Maßnahmen ergreifen zu können, sollten Sie sich von einem Experten beraten lassen. In den meisten Städten wird eine Sicherheitsberatung vor allem von den lokalen Schlüsseldiensten angeboten. Deshalb sollten Sie sich rechtzeitig vor Ihrem Urlaub an einen Schlüsseldienst in Ihrer Stadt wenden, um einen Termin für eine Sicherheitsberatung zu vereinbaren.
Viele Menschen tun dies nicht, weil sie Angst vor hohen Kosten haben. Doch die Beratung selbst ist in der Regel kostenlos. Und auch die angebotenen Produkte sind gar nicht so teuer, wie man vielleicht vermuten mag. Oft gibt es die Möglichkeit schon für einen relativ günstigen Preis etwas für die Sicherheit Ihres Hauses zu tun. Zwar gilt bei der Sicherheit des Hauses die alte Weisheit "Viel hilft viel". Aber auch mit einem kleinen Budget können Sie eine ganze Menge erreichen.
Der Berater wird die Schwachstellen Ihres Hauses gründlich analysieren und gezielt Verbesserungen anbieten. Eine gut geschützte Haustür bringt wenig, wenn die Fenster im Erdgeschoss ein leichtes Ziel sind. Im ersten Schritt gilt es deshalb die leichtesten Wege ins Haus abzusichern, um das Haus im Vergleich zu anderen Objekten unattraktiv zu machen, damit die Einbrecher sich nach einem leichteren Ziel umsehen.


Lassen Sie Freunde oder Verwandte regelmäßig in die Wohnung gehen

Oft observieren Einbrecher eine Nachbarschaft, bevor sie zur Tat schreiten. Es ist also ratsam, dass Freunde oder Verwandte regelmäßig den Briefkasten leeren, damit die Abwesenheit der Bewohner nicht allzu offensichtlich ist. Zusätzlich sollten diese sich, sofern es zeitlich passt, auch noch einige Zeit in der Wohnung aufhalten. So entsteht der Eindruck, dass die Wohnung weiterhin belebt ist. Idealerweise geschieht dies sogar zu unterschiedlichen Uhrzeiten, damit sich kein Muster erkennen lässt.
Verwenden Sie außerdem einige Zeitschaltuhren, möglicherweise sogar mit Zufallsfunktion, um zu unterschiedlichen Uhrzeiten Lampen leuchten zu lassen und elektrische Jalousien zu öffnen und zu schließen.

Hörnerbahn
© Die-Allgäuseiten.de, Markus Hannig, 2004-2019
Zurück zum Seiteninhalt