Die Sturmannshöhle im Oberallgäu - Die-Allgäuseiten.de

Ihr Informations-, Ausflugs- und Freizeitportal für’s Allgäu

Herbst im Allgäu
Weitere interessante Homepages rund ums Allgäu: Die Kinder-Allgäuseiten | Familienausflüge im Allgäu | Gedanken | Wanderportal Allgäu
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Das Allgäu

Naturerlebnisse im Allgäu: Die Sturmannshöhle


Die Sturmannshöhle bei Obermaiselstein im Oberallgäu ist die einzige begehbare Höhle im Allgäu.
Es handelt sich hierbei um eine Spalthöhle. Geologisch betrachtet, besteht die Sturmannshöhle aus Schrattenkalk, der während der Gebirgsbildung der Alpen vor Millionen Jahren zu einer über 90 Grad steilen, längsförmigen Ellipse aufgefaltet wurde. Eindringendes Wasser und Verwerfungen bildeten entlang einer senkrechten Schichtfuge einen rund 460 Meter langen Spalt. Dieser ist auf knapp 290 Metern begehbar ist.

Der heute angelegte Weg in das alte Gestein führt zunächst fast horizontal durch einen Stollen bis zum sogenannten "Drachentor". Man steigt über gesicherte Stufen und Gitterböden, durch die man in einen tiefen Schacht hinunter blicken kann. Weiter hinab verläuft der Weg in den Höhlen- oder bisweilen auch Höllenrachen, bis ganz hinunter, wo man den Bach in der Tiefe rauschen hört. Unten angekommen befindet man sich etwa 300 Meter tief im Inneren des Berges unter der Oberfläche.
Die Sturmannshöhle im Oberallgäu

Und so erreicht man die Sturmannshöhle:
Die Sturmannshöhle befindet sich am südlichen Ortsrand von Obermaiselstein. Am Besten wählt man den Fußweg "Haubenegg" der von der Ortsmitte zum Eingang der Höhle führt.
Die Höhle kann übrigens nur im Rahmen von Führungen besichtigt werden.

Weitere Infos zur Sturmannshöhle:


© Die-Allgäuseiten.de, Markus Hannig, 2004-2019
Zurück zum Seiteninhalt